Archiv Seite 2

#150 | Update (07 Dec) Dienstag, Dezember 8, 2009

Es ist fast unmöglich ein vernünftiges Update über das was überall passiert zu schreiben. Demonstrationen fanden in so ziemlich alles Städten und Vierteln, besonders von den Studierenden. Dies sind bloß einige Städte über die von IndymediaAthen-Usern genannt wurden:
Kozani – Rathaus besetzt, in Solidarität mit den Verhafteten und um den Staatsterror der letzten Tage zu denunzieren

In Lesvos (Mytilini), Lefkada, Paros, Larissa, Veria, Rhodos, Chania(Kreta),Kalamata, Katerini, Zakynthos, Tripoles, Samos, Volos, Herakleion(Kreta) gab es Demonstrationen.
In einigen dieser Städte gab es Festnahmen. Andere Aktionen, wie z.B. kurze Besetzungen von Radiostationen fanden statt.

Im Polytechnikum fand nach der Demo und der riessigen Repressionen eine Versammlung statt. Die Leute verließen den Campus danach als Demo, um Festnahmen zu vermeiden, da die Bullen überall drumherum waren. Die Besetzung des Polytechnikums wurde für beendet erklärt.

In Thessaloniki fand nach der Versammlung an der Uni eine Demo in Solidarität mit den Verhafteten statt. Danach wurde die Egnatia-Straße (eine der beiden Hauptstraßen) von 6.45-10.15 blockiert.
Sie gingen erst wieder als bekannt wurde das alle Gefangenen vom 7. Dezember freigelassen waren.

Am Dienstag, 9.12. sind Solidemos in Athen (19.00), Prolilaia-Platz und in Thessaloniki am Kamara-Platz um 18.00 geplant. Es gibt auch Aufrufe für Versammlungen und Aktionen in einigen besetzten Häusern.

#149 Studi/Schüler_Innen-Demo endet, Riots ums Polytechnikum jetzt; Montag, 7.12.2009

* 17.55 GMT+2 Das Verwaltungsgebäude der Aristoteles-Uni in Thessaloniki wurde grade von Studierenden besetzt, um gegen das wiederholte Brechen des akademischen Asyls zu protestieren
* Von Samstag bis Montag wurden mindestens 823 Leute in gewahrsam genommen, von diesen wurden 159 offiziell verhaftet und angeklagt. dies sind bloß die bestätigten zahlen, die tatsächlichen können höher sein.

Die Studierenden-Demo in Athen hat vor einigen Stunden geendet. Hohe Bullenpräsenz; mindestens 19 Leute wurden heute verhaftet 35 wurden festgenommen auf einer Demo, die nahezu keine Konfrontationen hatte. Einige hundert Leute fanden sich am Polytechnikun ein, wo es Auseinandersetzungen mit den Bullen gab. Wir haben Exarchia vor einer halben Stunde verlassen, und dort waren auch sehr viele Leute.

Wir wissen das ein_e Hochschul-Student_In schwer verletzt wurde von Bullen, die Massenmedien bestätigen dies, aber wir wissen nicht viel mehr.

Werden diesen Post updaten, sobald mehr Infos reinkommen.

#148 : Polizeigewalt (Fotos) /Update aus Thessaloniki, Montag, 7.12.2009

Ein Update aus Athen und andren Städten wird später kommen, weil momentan alle auf der Straße sind. Demos haben in den meisten Städten wieder stattgefunen. Viele Festnahmen und Gewalt durch die Bullen. Beispiellose Repression.

In Thessaloniki fand heute eine viel größere Demo als gestern statt. Ich denke so 8000-10000. Viele Hochschul-Studierende waren das, aber auch Arbeiter_Innen und Schüler_Innen. Die Demo wurde sofort angegriffen, wurde aber nicht verstreut und die Bullen konnten unter Steinwürfen nicht näher ran..
Nach der Demo wurde eine Versammlung der Schüler_Innen im Polytechnikum geplant.
Ohne Grund kamen Bullen-Spezialkräfte zum dritten Mal in den letzten drei Tagen auf den Campus, schlugen um sich, warfen Gas in die Gebäude und nahmen Leute fest. Ihre Intention war 100%ig Menschen zu verletzen oder zu töten. Die Studierenden haben das Zentralgebäude der Uni besetzt und eine versammlung wird dort stattfinden (nicht bloß für studis, nach dem was passiert ist wird jeder_r teilnehmen). früher am morgen gab es viele demos in verschiedenen gegenden.
der staat versucht klar die bevölkerung zu terrorisieren, aber bis jetzt ist alles was sie erreichen alle wütend zu mache, und mehr leute kommen auf die straße. viele haben angst rauszugehen aber unterstützen die demonstrant_innen und lassen sich leute bei ihnen vor den mörder_innen verstecken.

die straßen werden gewinnen, sonst gewinnt der terror…

fotos und videos direkt auf dem blog:
http://www.occupiedlondon.org/blog/2009/12/07/police-brutality/

#147 : Fotos und Videos aus Athen

http://www.occupiedlondon.org/blog/2009/12/07/147-photos-videos-from-tonight-in-athens/

#146:: Statement des besetzten Polytechnikums, 00.25, Montag, 7.12.2009

Weil die Ministerien nichts sagen, werden wir das tun.

Weil die Medien nichts verbinden, werden wir das tun.

Die quasi-militärische Durchsuchung des anarchistischen Hauses „Resalto“ in Keratsini.

Ein Ort der Intervention und Gegeninformation der, wie alle Orte des Kampfes niemals seine Animosität gegen die, die Unterdrücken und seine Solidarität mit denen, die Unterdrückt werden versteckt hat.

…etwas nerviges für den Minister.

Die Festnahme von allen, die aus Solidarität auf einem nahen Platz zusammenkamen, all derer, die sich im Rathaus von Nikaia und all denen, die sich am Ort Alexis Ermordung zusammenfanden.

…etwas nerviges für den Minister.

Von der bullenbesetzten Stadt Athen, den 13000 Bullen, die Kontrollen, die Blockade des Polytechnikums, ihre Angst der Demo am 6. Dezember mit Repression zu gegegnen.

…doch der Minister wird noch genervtr sein.

Sein Plan der Terrorisierung den er in die Praxis umsetzte ist zum Scheitern verurteilt.

Die Kollegen der Mörder-Bullen die heute in Athen ausschwärmten haben keine Angst verbreitet, nur Wut.

Die Festnahmen der Genoss_Innen und die harten Strafen haben keine Unbeholfenheit verursacht, sie schufen Solidarität.

Die Angriffe auf Räume, Besetzungen und Orte des Kampfes werden keine Isolation, sondern mehr Verbissenheit bringen.

KEINE GEISEL IN DEN HÄNDEN DER MÖRDER

FREIHEIT FÜR DIE 22 GENOSS_INNEN AUS RESALTO, VERURTEILT MIT IHREN FREUNDEN UND DIE 43 GENOSS_INNEN DIE GRADE IN PIRAEUS VOR GERICHT STEHEN

FREIHEIT FÜR DIE 12 FESTGENOMMENEN VON EXARCHIA

WIDERSTEHT IHREM PLAN DER TOTALEN UNTERDÜCKUNG

MASSENHAFTE ANTWORTEN AUF DIE MORDE,DIE SCHLÄGE, DIE FESTNAHMEN, DIE LÜGEN DER MEDIEN

SIE WERDEN DIE WETTE UM DEN SOZIALEN KONSENS VERLIEREN

ALLE AUF DIE STRAßE

Comrades from the Occupied Athens Polytechnic